Frohe Ostern!

Petition

Frohe Ostern wünschen wir allen Freunden der Nachtgespräche „2254“. Auch wenn die Sendung leider nicht als Osterei im Programm des Deutschlandradios versteckt wurde, warten wir doch weiter auf ihre Wiedereinsetzung. Wir haben einen langen Atem.

Advertisements

April, April: Vierstündige Nachtsendung für Anrufe beim Deutschlandradio war leider nur ein Scherz

Petition

Ein Aprilscherz war die Testsendung zur Wiedereinführung der Nachtgespräche „2254“im Deutschlandradio. Das haben die meisten Leserinnen und Leser auch sofort erkannt. Leider ist die Sendeleitung nach wie vor nicht bereit, der Hörerschaft den Raum zu geben, den sie bis zum Juli 2014 mit den Nachtgesprächen abwechslungsreich und demokratisch gefüllt hat.

Telefonnacht statt Tonart: Vierstündige Testsendung lässt Hörer wieder zu Wort kommen

Petition

Eine Testsendung zur Wiedereinführung der Nachtgespräche „2254“ wird das Deutschlandradio am 1. April 2016 in sein Programm aufnehmen. Von 1 Uhr bis 5 Uhr können Hörerinnen und Hörer unter der bekannten Rufnummer 00800/22542254 im Studio anrufen und dann in der Sendung mit den Moderatoren über die 2014 abgesetzte Nachtsendung sprechen. Moderieren werden die Sendung zwei bisherige Moderatoren sowie der einstige Anrufer Franz-Josef Hanke.

Keine Rede wert: Hörfunkrat verweigert Debatten

Petition

Eine eigene Sendung für Diskussionen der Hörerschaft soll es auf Deutschlandradio Kultur künftig nicht mehr geben. Hörerbeteiligung möchte der Sender in verschiedene Sendungen einstreuen, wenn sich das Thema dafür eignet. Das hat der Hörfunkrat des Deutschlandradios bei seiner Sitzung am Donnerstag (4. Dezember) in Berlin beschlossen.

Nicht nachlassen: #rettet2254 weiterhin im Gespräch bis zur nächsten Hörfunkratssitzung am 4. Dezember in Berl in

Hintergrund, Petition

ein deutliches Signal war es, das die 3.427 Unterzeichner/innen der Petition für barrierefreie Hörerbeteiligung und Meinungsvielfalt im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gesetzt haben. Geholfen hat es leider wenig. Im persönlichen Übergabegespräch beteuerten Willi Steul und Frank Schildt zwar, das Engagement für die Sendung 2254 zu begrüßen. In der Sitzung des Hörfunkrates sprachen sich beide dann aber dafür aus, der Empfehlung des Programmausschusses zu folgen.
Der hatte bereits am Vorabend befunden, man sehe „derzeit keine Notwendigkeit, die Programmverantwortlichen zu einer Wiedereinführung dieser Sendung anzuhalten“. Das Ende der lebendigen und einzigartigen Diskussions-Sendung 2254 ist also vom Hörfunkrat deutlich abgesegnet worden.

#Rettet2254: Humanistische Union unterstützt Forderung von Hörern

Aktionen, Petition

Die Humanistische Union unterstützt die Forderung von Hörern nach mehr Demokratie im Radio. Bei einer Gegenstimme und vier Enthaltungen hat Deutschlands größte und älteste Bürgerrechtsorganisation auf ihrem Verbandstag am 15. Juni in Rastatt mit großer Mehrheit beschlossen, die Petition für einen Erhalt der Nachttalk-Sendung „2254 – Nachtgespräche im Radio“ zu unterstützen.
Den Text der Resolution finden Interessierte auf der Homepage der Humanistischen Union Marburg. Die nord- und mittelhessische Regionalgliederung hatte den Resolutionsantrag auf dem Verbandstag eingebracht.