Wo bleibt die Kritik: Der Hörerservice beim Deutschlandradio und die Sozialen Netzwerke

Hintergrund

„Mehr Anspruchsdenken“ bei den Hörern konstatiert Intendant Willi Steul vom Deutschlandradio. Vor Allem seit der Einführung des Rundfunkbeitrags habe sich diese Haltung verstärkt breit gemacht.
Die Arbeit des Hörerservice und der Umgang mit Sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter bildeten den Schwerpunkt der Diskussionen des Hörfunkrats bei seiner Sitzung am Donnerstag (21. Mai) in Köln. Im Funkhaus am Raderberggürtel informierten Mitarbeiterinnen und Mitarbiter des Hörerservice das Aufsichtsgremium über ihre Arbeit und die aktuellen Entwicklungen im Dialog mit der Hörerschaft.

Advertisements

Zum Umgang mit Kritik: Heute tagt der Hörfunkrat des Deutschlandradios

Hintergrund

Der Hörfunkrat des Deutschlandradios tagt heute ab 11 Uhr im Funkhaus in Köln. Auf der Tagesordnung stehen der Hörerservice, der Umgang mit Kritik der Hörerschaft, mit Facebook und Twitter sowie ein Leitbild. Die wichtigen Themen hat der Hörfunkrat aus der öffentlichen Sitzung jedoch in eine neu gegründete Strategie-Arbeitsgruppe ausgelagert.

#Zensur? Sperre: #Rettet2254-Facebookseite!

Aktionen, Erlebnisse

Unsere Facebookseite https://www.facebook.com/groups/254738348064277/ hat eine Verwarnung von Facebook erhalten, weil sich „jemand“ über uns beschwert hat. Ebenso wurden mir die Adminrechte und unser Gruppenfoto „D-Kultur darf nicht sterben“ entfernt.
„Ich kann derzeit weder moderieren noch ein neues Foto hochladen“, berichtet Dietmar Wolf. „Ich weiß auch nicht wie lange diese Sperre dauern wird.“ Was sagt ihr dazu?